Geborgen im Sein
Schwimmen mit Buckelwalen und Delfinen

Retreat in Moorea • Herzinsel im Paradies
24. September bis 1. Oktober 2023

In der Präsenz dieser Wesen zu sein, ist für mich ein großes Glück und seelisch tief berührend.

Delfine erinnern uns an die Leichtigkeit des Seins, die Freude, den Spaß und das Spielerische in uns. Sie begleiten mich schon viele Jahre in meinem Leben und ich habe kaum Worte, um mein Staunen und meine Dankbarkeit darum zum Ausdruck zu bringen.

In den letzten Jahren sind auch die Wale zu mir gekommen. Erst die Grindwale und dann die Buckelwale. Sie haben mir mit ihrer stillen und klaren Präsenz und ihrer so unbeschreiblich sanften Art in ihren kräftigen großen Körpern, sofort das Herz geöffnet. Die Begegnungen mit ihnen sind mir heilig. In meinen Augen sind sie die ältesten und weisesten Wesen auf unserer Erde.

Ich habe verstanden, dass diese Wesen uns Menschen viel zu geben haben. Meine letzte Begegnung, zu Beginn der Pandemie, war wie ein Aufruf: Sie bringen uns zusammen. Ja!

In diesem Sinne fühle ich mich gerufen, Menschen zusammenzubringen, die eine tiefe Beziehung und Liebe zu den Delfinen und Walen haben oder die einen Ruf in sich spüren.

Dieses Seminarangebot ist mir ein Herzensanliegen.

Ich bin glücklich und von ganzem Herzen dankbar, dass sich wie ein Wunder, die Möglichkeit aufgetan hat, in Moorea /Tahiti mit den Buckelwalen zu schwimmen.

Französisch-Polynesien ist eines der wenigen Länder der Welt, in denen das Schwimmen mit Walen und Delfinen erlaubt ist. Tahiti und ihre Inseln leben in einer von der UNESCO anerkannten und geschützten wunderschönen Biosphäre. Die Menschen dort haben eine besondere Verbindung zu den Walen und Delfinen. Seit 2002 gelten sie als „Zufluchtsort der Meeressäugetiere“.

Ein Ort, der überraschend meiner tiefen Freude und Intention entspricht, ihnen respektvoll und achtsam zu begegnen. Wir sind Gäste in ihrem Zuhause und sind eingeladen, an 5 Tagen mit dem Boot auf den Pazifik hinauszufahren, um mit den Buckelwalen zu schwimmen. Diese sanften Riesen der Meere berühren Seiten in uns Menschen, die, aus meiner Sicht, lange darauf gewartet haben berührt zu werden.

Neben dem Urlaub an einem der wohl schönsten Orte der Erde, beinhaltet dieses Angebot eine therapeutische Selbsterfahrung, in der Präsenz dieser hochintelligenten und liebenden Wesen zu sein und sich ihren Berührungen auf die Seele zu überlassen. Sie schenken uns Erfahrungen im Sein mit ihnen, die öffnend harmonisch und befriedigend auf tiefere Ebenen von Körper, Geist und Seele wirken. Sie haben nachhaltig Einfluss auf unser Selbstgefühl, unser Dasein und unsere Lebensqualität. Die Begegnung wird in der Gruppe sein und gleichzeitig individuell, einzigartig und sehr persönlich.

Hier zu meiner Erfahrung:

Diese Reise ist für den Zeitraum
vom 24. September bis 01. Oktober 2023 geplant.

Unterkunft im Luxusressort Moorea Sunset Beach, wunderschöne Lage, direkt an der Lagune mit traumhaftem weißen Strand. Doppelbelegung, mit je separatem Bett, in einem Garten Bungalow

https://mooreasunsetbeach.com/en/

Retreatkosten: 2600 € pro Person

Inklusive: 5 Tage Walboot, Unterkunft, Retreatleitung und Organisation
Exklusive: Flug, Auto, Fähre, Verpflegung

Hier können Sie sich anmelden!

Wünschenswerte Grundhaltungen für eine achtsame Begegnung mit diesen uralten Meereswesen:

Delfine

  • Wir sind Gäste in ihrem Reich.
  • Nicht wir, sondern sie bestimmen den Abstand und die Nähe zu uns.
  • Wir warten als Gruppe still im Wasser, bis sie uns einladen, mit ihnen zu sein.
 Wenn sie kommen, weil sie mit uns sein wollen, verlangsamen sie ihr Tempo.
 Die Begegnungen sind das, was sie uns schenken.
  • Drehen sie uns ihre Schwanzflosse zu, oder klatschen mit der Flosse auf die Wasseroberfläche, haben sie genug und ziehen weiter. Unser Respekt für Ihr Weiterziehen ehrt, was sie uns gaben.
  • Wir berühren sie nicht mit den Händen. Die inneren Berührungen werden über die Erfahrung kommen, mit ihnen zu sein.
 Beim Schwimmen halten wir die Arme nah am Körper und wir bewegen uns mit den Flossen. Schwimmen mit Armen, Beinen und Händen kann sie irritieren.

Wale

  • Die Walbegegnung erfolgt vom Boot aus. Der Kapitän und die Walbegleiterin folgen den Rufen der Wale und bestimmen, wann wir zu ihnen ins Wasser gehen können. Wir gleiten vom Boot aus so langsam wie möglich mit Schnorchelausrüstung und Flossen ins Meer.
  • Jeweils ein Paar hält sich an den Händen und bleibt zusammen.
  • Wir sind Gäste im Ozean der Wale. Eine innere Haltung von Ehrfurcht und fühlender Dankbarkeit ist wesentlich.
  • Wale stehen oder schwimmen unter uns und wir liegen still auf der Wasseroberfläche und empfangen ihre Präsenz.
  • Sie bestimmen die Dauer der Begegnung und wenn sie weiter schwimmen, folgen wir nicht.