Eros & Psyche ODER Wieviele Frösche will ich noch küssen? (2000)

Ein Beitrag von Regina Tamkus

Kennen Sie das Märchen von der Suche der Liebe nach der Seele – Eros und Psyche? Nein, aber Sie kennen die Sehnsucht nach der Liebe, die sich mit den Jahren immer öfter und immer stärker meldet?

Und Sie haben tief in sich diesen Wunsch sich diese Sehnsucht zu erfüllen, nur Sie wissen nicht wie?

Das Märchen gibt wertvolle Hinweise über die Reise der Seele zur Liebe, es ist ein Märchen über den Archetyp der Liebe zwischen Mann und Frau.

Im Märchen ist es so, dass Psyche, die schönste Königstochter auf Erden, todunglücklich ist, da kein Mann sie als Frau begehrt, sondern nur verehrt, wie Aphrodite, die große Göttin der Liebe.

Da Aphrodite keine Frau neben sich duldet, beauftragt sie Eros, ihren Sohn, Psyche, mit seinem Pfeil die Liebe zu dem geringsten Mann unter den Menschen einzupflanzen.

Doch Eros verliebt sich in Psyche und statt den Auftrag seiner Mutter auszuführen, entführt er sie in einen herrlichen Palast, in dem ihr alle Wünsche erfüllt werden, nur einer nicht: Sie darf nicht wissen, wer ihr Bräutigam ist. Eros kommt nur des Nachts zu ihr, um mit ihr die Liebe zu genießen, doch sie sieht ihn nicht!

Und damit beginnt das Dramatische!

Sie kennen das sicher auch: Ist Aphrodite in ihrem Leben, so spüren Sie in sich den unaufhaltsamen Drang nach dem anderen Geschlecht. Sie erleben das als Anziehung und fühlen sich bereit für die Liebe und begeben sich auf die Suche! Und plötzlich verlieben Sie sich und für eine kurze oder längere Zeit sind Sie am Ziel all Ihrer Wünsche angelangt – es ist eine hohe Zeit, mit den besten und zartesten Seiten in uns, die leben dürfen.

Doch irgendwann tritt etwas ein, das nicht in Ihr Bild passt und an der Stelle entscheidet sich, ob aus dem Verliebtsein Liebe wird oder ob Sie denken, es ist wieder der oder die Falsche!

In Psyche bohrt es ganz langsam, dass sie nicht weiß, wer ihr Bräutigam ist.
So haben es ihre neidischen Schwestern leicht, ihr einzureden, er sei eine Bestie, die sie umbringen müsse. Eines Nachts nimmt sie den Dolch und macht Licht. Doch als sie ihn umbringen will, entdeckt sie den schönsten Mann der Welt und verliebt sich nun endgültig in ihn!

In dem Moment, wo Licht auf das Dunkel fällt, beginnt die Liebe!

Natürlich fängt es jetzt erst an!

Eros wird vom heißen Öltropfen wach und verschwindet trotzig in das Haus seiner Mutter. Für Psyche bricht eine Welt zusammen. Der Palast entschwindet und sie will sich in ihrer Verzweiflung das Leben nehmen.

Erkennen Sie sich auch wieder?

Bis die Beiden mit dem Segen von Zeus und Aphrodite auf dem Olymp Hochzeit feiern und ihre Tochter Glückseligkeit geboren wird, hat Psyche noch schwere Aufgaben zu lösen und auch Eros muss erwachsen werden, um ihr den erlösenden Kuss geben zu können.

Ich liebe diese Geschichte so sehr, weil sie so wahr ist!

Das wirklich kraftvoll verändernde in der Partnerwahl ist, wenn ich zulasse, dass ich liebevoll Licht auf das werfe, was im Dunkeln liegt und auf das, was ich dem Anderen unterstelle.

Ich erinnere noch mal, es war Psyche, also unsere eigene Seele, die mörderische Instinkte hatte, nicht Eros, die Liebe, war wirklich eine Bestie.

In meine Praxis kommen Männer und Frauen, die keine Singles mehr sein wollen. Meine Absicht ist es, sie zu unterstützen, liebevolle Beziehungen eingehen zu können.
Ich mache das sehr gerne, da ich an mir selbst erfahren habe, wie ich meine Wahlmuster wandelte und mich so der Beziehung öffnen konnte, die ich mir gewünscht habe.

Ich habe zur Partnerwahl ein Programm entwickelt, das gut wirkt und dankbar angenommen wird. Es erlaubt den Teilnehmern, ihren unbewussten Mustern spielerisch und freundlich zu begegnen.

Fragen, die Sie sich dann beantworten können, sind:

Wie kommt es, dass ich noch immer nicht die Richtige oder den Richtigen gefunden habe?

Was hat es mit mir zu tun?

Wie kann ich mein Wahlverhalten ändern, so dass ich den Mann oder die Frau anziehe und halte, die ich mir wirklich wünsche?

Und – wie kann ich lernen, mehr Glück zuzulassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.